The Glorious Theater Lyrics Of Monty Arnold (18): „Der lachende Vagabund“

betr.: 58. Jahrestag der Verleihung des ersten „Löwen von Radio Luxemburg“ an Fred Bertelmann

Als „Der lachende Vagabund“ in Deutschland zu einem der großen Wirtschaftswunder-Hits wurde, gab es bereits zwei US-Versionen. Der Countrysänger Jim Lowe hatte 1953 „Gambler’s Guitar“ geschrieben und weitgehend unbemerkt herausgebracht, noch im selben Jahr folgte die Coverversion von Rusty Draper, die ein Millionenhit wurde. In Fred Bertelmanns deutscher Version ging es, wie schon im Original, darum, bei jedem Refrain in ein möglichst überzeugendes Gelächter auszubrechen. „Der lachende Vagabund“ erschien 1957, im Gründungsjahr des deutschen Programms von Radio Luxemburg (RTL). Er war im folgenden Jahr Spitzenreiter der ersten Hitparade des Senders und noch zwanzig Jahre später ein Radio-Evergreen.
Die folgende Parodie darauf stammt aus meinem Live-Solo-Krimihörspiel „Madame wünscht kein Aufsehen“.

Der lachende Intrigant
Text: Monty Arnold nach „Der lachende Vagabund“ (Lowe/Moesser)

Lalalala – ahahahahaha!

Was ich erlebt hab, das konnt nur ich erleben,
ich bin ein Intrigant!
Mir braucht kein Mensch einen leisen Wink zu geben!
Ich bin penetrant! Ich bin penetrant!

Lalalala (hustet) – hoho!

Denk ich an Farmsen, dann denk ich auch an Elsbeth!
Wie war ihr Herz so groß!
Seit sie auch nur einen Blick an mich verschwendet,
wird sie mich nicht los! Wird sie mich nicht los!

Lalalalala – (Blofeld-Lache) Ahahahahähähä!

Und mit der Zeit kann kein Mensch mich mehr ertragen,
niemand hat Bock auf mich!
Doch niemals würd ich darüber mich beklagen,
denn ich merk es nicht! Ich bemerk es nicht!
Bin ein Intrigant!

Hahahahaha! – Ha!

Dieser Beitrag wurde unter Kabarett und Comedy, Musik, Popkultur, Songtext abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.