Archiv der Kategorie: Essay

Was ist eigentlich Avantgarde? (Wer ist eigentlich Avantgarde?)

„Avantgarde“ bedeutet „die Vorhut“ – ursprünglich im militärischen Sinne, seit der Jahrhundertwende auch und vor allem auf den Gebieten der Kunst und Gesellschaft, Wissenschaft und Politik. Es geht darum, was Leute machen, die ihren Zeitgenossen voraus sind. Das ist stets … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Gesellschaft, Medienkunde, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Der Science-Fiction-Film – Absicht, Botschaft und Wirkung

Fortsetzung vom 19. April 2024 Die New Yorker Kritikerin, Erzählern und Filmemacherin Susan Sontag (1933-2004) hat in ihrem Essay „Die Katastrophenfantasie“ („The Imagination Of Disaster“, Oktober 1965) das Science-Fiction-Genre vor allem in seiner filmischen Spielart untersucht – und offensichtlich nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Film, Medienkunde, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Vom Semikolon

betr.: Lesen vom Blatt / Sprechen am Mikrofon Das Semikolon (auch Strichpunkt) ist ein lange gern vermiedenes Satzzeichen, das als Teil des Zwinkersmileys eine Art digitale Alterskarriere gemacht hat.In den Fließtexten des Alltags – so auch in Lesemanuskripten – kommt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Krimi, Literatur, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Von der Abschaffung des Happy Ends

Happy End= Ausstieg aus einer Geschichte zum Zeitpunkt des größtmöglichen Frohsinns und der Lösung des zentralen Konflikts – eine Besonderheit des Kinos, die das wirkliche Leben nicht zu bieten in der Lage ist. Juliane Liebert vermutete in ihrer Kritik des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Fernsehen, Film, Gesellschaft, Literatur, Medienkunde, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Wohlmeinenden

Anfang des Monats wurde in der “Welt“ unter der Überschrift „Der Preis der Wokeness“ gemutmaßt, der Grund für den Misserfolg vieler neuer Filme könne ein Übermaß an Wokeness sein. Als prominentes Beispiel wird das Schicksal der „Star Wars“-Saga und die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Film, Gesellschaft, Literatur, Medienkunde, Medienphilosophie, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Ein Kommentar

Wenn Kinder so dumm wären wie angenommen (2)

betr.: Schreiben für Film und Fernsehen Fortsetzung vom 30. Juli 2023 „Leicht wird ein junges Herz zerbrochen,glaubt es, dass alles Wahrheit sei.“ – Carl Millöcker, „Die Dubarry“ In Ihrem Buch „Die verkaufte Kindheit“* zeigt Susanne Gaschke die Zusammenhänge zwischen Ihrem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Gesellschaft, Literatur, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wo kommt unsere Einsamkeit her?

Einsam bist du sehr alleine …doch am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.      Erich Kästner Allein sein zu können, ist ein Luxus! Normalbürgern war es vor hundert Jahren noch gar nicht möglich. Erst mit einem zunehmenden Wohlstands-Mindestniveau erhielten wir überhaupt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Vladimirs Tauma

Es war einmal ein totalitäres Drecks-System. Sein Symbol war ein roter Stern mit fünf Zacken. Diese fünf Zacken symbolisierten seinen Anspruch, über alle fünf Erdteile zu herrschen.Das hat nicht ganz geklappt, aber auch so war das System ganz schön einflussreich. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Gesellschaft, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Das Tier und wir

Die meisterhafte Vermenschlichung von Tieren war vor einem knappen Jahrhundert nicht die Erfindung aber der erste Markenkern von Walt Disney und den Erzeugnissen seines noch kleinen Unternehmens. Dafür hat man ihn lange kritisiert – besonders nachdem er mit „Seal Island“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Essay, Gesellschaft, Literatur, Manuskript | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Was ist Kommerz? (Und ist das wirklich so schlimm?)

betr.: 124. Geburtstag von Douglas Sirk (gestern) Cadwiller Olden war der Meinung, so etwas wie Publikumsgeschmack gäbe es gar nicht. Es gäbe nur Publikum mit oder ohne Vergleichsmöglichkeiten. Geschmacksdiskussionen gelten als müßig, doch sie stellen einen eheblichen Teil des Vergnügens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Film, Medienphilosophie, Popkultur, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar