Archiv der Kategorie: Rezension

„So sind wir also doch von dieser Welt!“

betr.: das Hörbuch „Stoner“ steht ab heute vollständig zum kostenlosen Download in der ARD-Mediathek* IIn der Weltliteratur ist es beinahe der Normalfall, dass der ganz große Erfolg zu spät kommt, um dem Autor persönlich noch vonnutzen zu sein. Insofern ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörbuch, Hörfunk, Internet, Literatur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Albträume fürs Mittagsschläfchen

betr.: 36. Todestag von Andrei Arsenjewitsch Tarkowski Andrei Tarkowskis letzter Film war mein erster. „Opfer“ verschaffte mir einen soliden Vorgeschmack der erbarmungslos getretenen Vollbremse, mit der dieser Regisseur seine Themen verhandelt. Doch nicht nur das. In einer Szene bedrängt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Literatur, Rezension, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Warnung vor einem lustigen Bullen

Gestern abend wurde das alte Hörstück „Vernagelt“ wiederholt, ein Krimi von Ulrich Land um einen vermissten Waldarbeiter, dessen Leiche nach 25 Jahren endlich gefunden wird. Die Ermittler vermuten, der Mann könne von Demonstranten gegen den Bau der Startbahn West ermordet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörspiel, Kabarett und Comedy, Krimi, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Rettet Ridley Scott!

betr.: das Fernsehprogramm vom heutigen Samstag Schwer zu glauben, dass ausgerechnet Ridley Scott, dem wir schließlich „Alien“ verdanken, diesen Film gemacht hat. In „Der Marsianer – Rettet Mark Watney” sammelt Matt Damon Gesteinsproben auf dem Mars. Nach einem Sturm halten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Fernsehen, Film, Literatur, Rezension, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Ein geistig-moralischer Superheld

betr.: 117. Geburtstag von Wolfgang Liebeneiner Der Schauspieler und Regisseur Holger Mahlich (auch als Sprecher hat er Fabelhaftes geleistet) hat die Romanbiographie eines der bekanntesten Kinoregisseure des Nationalsozialismus vorgelegt. Autor und Gegenstand sind einander familiär verbunden, wenn Mahlich seinem Schwiegervater … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (116): „Blutsverwandte“

Die 17jährige Muriel Stark wird nachts in einem Hauseingang erstochen, wo sie vor einem Wolkenbruch Schutz gesucht hatte. Die Augenzeugin, ihre 15jährige Cousine Patricia Lowery, kommt völlig verstört und mit Schnittwunden auf die Polizeiwache und meldet den Vorfall. Detective Carella … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Krimi, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Erinnerungen an Dirk Bach

betr.: „Dear Dicki“ (rororo) In gut zwei Wochen ist es zehn Jahre her, dass eines der beliebtesten TV-Gesichter uns jählings verlassen hat: Dirk Bach. Ein Mann, der für die Sachen, die er da auf dem Bildschirm trieb, im Grunde total … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Kabarett und Comedy, Monty Arnold - Biographisches, Popkultur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (115): „Lemming“

Alles läuft bestens im Leben des jungen Ingenieurs Alain Getty und seiner zauberhaften Frau Bénédicte, die dabei sind, sich ein Haus an einem noblen Stadtrand im Süden Frankreichs einzurichten.Mit seiner fliegenden Webcam meistert Alain eine gelungene Präsentation in seiner Firma. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (114): „Blue Jasmine“

Nach dem Scheitern ihrer Ehe mit einem betrügerischen Investment-Tycoon steht die flatterhafte Jasmine mit Chanel-Jäckchen und Louis-Vuitton-Koffer bei ihrer Schwester Ginger vor der Tür, um sich einzuquartieren. Der Absturz ist tief: Jasmine ist das Leben auf Manhattans Upper East Side … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Komiker als Filmheld (15): „Stand Up“

In dieser Reihe werden Filme vorgestellt, deren Helden Komiker sind. Nach einer kurzen Inhaltsangabe werden die Filme hauptsächlich danach beurteilt, wie kundig und glaubhaft sie diesen Beruf abbilden. (Meistens entspricht dieser Aspekt aber auch der Gesamtnote.) Biopics werden an anderer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Film, Kabarett und Comedy, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar