Archiv der Kategorie: Rezension

Abgesang auf die sympathische Art, einen Film zu versemmeln

betr.: „Alte Frauen in schlechten Filmen“ von Christoph Dompke Das Buch „Alte Frauen in schlechten Filmen“ (dies war ursprünglich nur der griffige Untertitel) hat vor etwa 25 Jahren nicht nur für viel Heiterkeit unter den nostalgischen Filmfreunden gesorgt, es hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Popkultur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Ärgern mit Georges Brassens

Sich mit dem verehrten französischen Bürgerschreck und Nationaldichter Georges Brassens gemeinsam aufzuregen, ist ja völlig in Ordnung – solange man sich nicht über ihn aufregen muss. Gisbert Haefs (der als Übersetzer für Conan Doyle, Ambrose Bierce, Rudyard Kipling und Jorge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chanson, Literatur, Musik, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (110): „About Schmidt“

Jack Nicholson ist einer der größten Schauspieler Hollywoods. Er zählt übrigens zu der verschwindenden Handvoll Künstler des Medienzeitalters, die eine gerechte Bewertung durch die Öffentlichkeit erfahren haben, also weder über- noch unterschätzt wurden. Sein mehr als 60jähriges Schaffen ist so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Song des Tages: „Nie wieder jung“

Auf der monatlichen „Liederbestenliste“, die durch die Punktvergabe einer Expertenjury aus Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz erstellt wird, lautet die aktuelle Album-Empfehlung: „Die Sonne scheint für alle“ vom Sänger und Gitarristen Stefan Kleinkrieg, auch als St. Kleinkrieg bekannt, ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chanson, Musik, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Miklós Rózsa pantomimisch

betr.: 67. Geburtstag von Simon Rattle Kürzlich durfte ich Sir Simon Rattle in Aktion erleben. Er dirigierte eines der Geburtstagskonzerte aus der Serie „5 Jahre Elbphilharmonie“. Ich durfte mir das nicht entgehen lassen, da eines meiner Lieblingsstücke gegeben wurde: das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (108): „Network“

betr.: 45. Todestag von Peter Finch Howard Beale (Peter Finch) präsentiert die Nachrichtensendung des New Yorker Privatsenders UBS (Union Broadcasting System). Als nach vielen Jahren seine Einschaltquoten sinken, wird er entlassen. Sein langjähriger Freund und alter Vorgesetzter Max Schumacher (William … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Endlich wiedergesehen: „Apocalypse Now“

betr.: 91. Geburtstag von Robert Duvall, Klopfer des unsterblichen Spruches vom „Napalm am Morgen“ Zwei junge Schauspielerkollegen hatten gestern abend Lust, eine Bildungslücke zu schließen: Francis Ford Coppolas Vietnam-Drama „Apocalypse Now“. Ich freute mich, bei dieser Gelegenheit meine Erinnerung aufzufrischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Science-Fiction Double Feature – eine Mülltrennung

betr.: 107. Geburtstag von Alfred Vohrer Es müsste lustig sein, dachte ich, den Trash der Sixties aus der Wirtschaftswunder-Bundesrepublik mit dem der USA zu vergleichen, also die letzten mutigen Verrenkungen von „Opas Kino“ mit den Nebenprodukten, in denen das alte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Warnung vor einer oberschlauen Immobilie

betr.: „Das Haus“ am Freitag, dem 10.12. auf arte und am 15.12. in der ARD Im Jahre 2029 wird Deutschland von Rechtspopulisten regiert. Der prominente Enthüllungsjournalist Johann Hellström (Tobias Moretti) erhält Berufsverbot. Er verschanzt sich mit seiner Frau Lucia in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fernsehen, Film, Rezension, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (107): „Charlie Chan am Broadway“

Die Sängerin Billie Bronson war im Ausland untergetaucht, wo sie allerlei Details über New Yorker Korruption und Mafia-Umtriebe in ihrem Tagebuch festgehalten hat. Nun kehrt sie zurück, um auszupacken. Sofort werden Lokalpolitik und Unterwelt nervös. Der chinesische Meisterdetektiv Charlie Chan … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Krimi, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar