Monatsarchive: September 2022

Tierhaargespräche

geführt von Monty Arnold

Veröffentlicht unter Cartoon (eigene Arbeiten), Gesellschaft | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Warum nicht Mozart?

Zu den Genies der Musikgeschichte, die ich nicht liebe, sondern nur unbedingt respektiere, gehört auch der, der am häufgisten als der Liebenswerteste aufgerufen wird. Mozart ist offiziell der Größte – dicht gefolgt vom von mir durchaus geliebten Johann Sebastian Bach.Mozart … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörfunk, Musik | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Angebote an den Volksmund (311)

betr.: „Der Spiegel“ Nr. 39 Einem aktuellen Artikel über Oligarchen und ihr raffiniertes Umgehen mit dem (deutschen) Gesetz entnehmen wir, dass sie sich gern als Geschäftsleute in Szene setzen, deren unternehmerische Initiative zum heutigen Wohlstand geführt habe. Der Artikel unterscheidet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Philologie | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Tierhaargespräche

geführt von Monty Arnold

Veröffentlicht unter Cartoon (eigene Arbeiten), Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

„Doc Savage – Die Festung der Einsamkeit“ (50)

Eine phantastische Erzählung von Kenneth Robeson Siehe dazu: https://blog.montyarnold.de/2021/10/06/19056/ Fortsetzung vom 16.9.2022 „Monk!“ rief er scharf.Monk wusste, was er zu tun hatte. Er rannte nach hinten und kam mit einer lebensgroßen Puppe wieder, die er auf den freien Sitz des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Krimi, Literatur, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Tierhaargespräche

geführt von Monty Arnold

Veröffentlicht unter Cartoon (eigene Arbeiten), Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Fantasy und Fantasie

Das jüngste Kinogenre ist zugleich auch das älteste. Zwar wurden trickreiche Märchenfilme wie „Der Dieb von Bagdad“ (USA 1940) oder „Das Dschungelbuch“ (USA 1942) von Fachleuten schon in den 40er Jahren als „Fantasy“ etikettiert, doch erst in den 70er Jahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Literatur, Medienkunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Ixen für Anfänger

Übung: Dieser Filmtitel* ändert seine Bedeutung völlig, je nachdem ob er auf dem zweit- oder auf dem drittletzten Wort betont wird. Worin besteht der Unterschied? Auflösung:„Der Mann, der sich die Haare kurz schneiden ließ“ bedeutet im Grunde nur, dass jemand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Film, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Wozu brauchen wir Horrorfilme?

Das Kino war das erste Medium der Kulturgeschichte, das ein urmenschliches Bedürfnis vollauf befriedigen konnte: die prickelnde Illusion größter Gefahr in völliger Sicherheit. Der Horrorfilm profitiert am meisten von diesem Grundprinzip – besonders seit des den Tonfilm gibt: „Man kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienkunde | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Der Heino Jaeger des Jazz

betr.: 20. Todestag von Dodo Marmarosa Das Album „Dodo’s Back!“ des 36jährigen Jazzpianisten Dodo Marmarosa war eine Sensation in Jazzkreisen. Der Musiker galt damals als verschollen – innerhalb und außerhalb der Szene.Schon früh sehr erfolgreich, war ihm der Musikbetrieb bald … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar