Archiv der Kategorie: Ralf König

Der Besetzungsstapel

betr.: „Der bewegte Mann“, heute um 17 Uhr im METROPOLIS Kino HamburgAls es daranging, aus seinem Buch „Der bewegte Mann“ und dessen Fortsetzung „Pretty Baby“ einen Film zu machen, war man so nett und bat den Autor und Zeichner Ralf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Film, Medienkunde, Monty Arnold - Biographisches, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

An den Fingern abgezählt

betr.: Anatomie in der Trickfilmwelt Seit den frühen Tagen des Trickfilms ist es üblich, dass Cartoonfiguren nur vier Finger haben. Bei anfänglich 24, nach 1939 immerhin 12 Einzelbildern pro Sekunde kann man sich die Gründe gut vorstellen. Die Comics übernahmen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Comic, Medienkunde, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , | Ein Kommentar

Er ballert wieder

betr.: „Lucky Luke – Zarter Schmelz“  von Ralf König Genau 30 Jahre nachdem ich Ralf König gegenüber erstmals meine Irritation darüber geäußert habe, dass er auf seine alten Originalzeichnungen – verwendete wie unverwendete – nicht besser achtgibt, ist die Zeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Grundgut gemeint

betr.: heutige Ausgabe von „MDR Kultur Kabarett Spezial“ In ihrer gleichnamigen Sendung stellte Ilka Hein dem Karikaturisten Phil Hubbe heute die Frage „Behinderte Cartoons oder Darf man das?“. Die gegebene Antwort lässt sich so zusammenfassen: Ja, aber nicht jeder. Wer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Hörfunk, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie, Ralf König | Schreib einen Kommentar

Was Hunde wirklich wollen

betr.: „Roy & Al machen Männchen“ von Ralf König / Comic-Talk mit Hella von Sinnen Gestern abend sah ich mir die Aufzeichnung der nächsten Folgen des Comic-Talk an und lernte wie üblich etwas dazu. Ralf Königs neues Buch ist aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (191): Stehaufmännchen (xxv)

Der Zeremonienmeister des Buches besucht sein Publikum. Die Entwicklung zum modernen Menschen fasziniert ihn, aber er vermisst die guten alten Pheromone …Wir sehen zwei Stadien auf dem Weg zum endgültigen Design des Menschenpärchens (siehe Seiten 8 und 9).

Veröffentlicht unter Comic, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (190): Stehaufmännchen (xxiv)

„Inhaltlich okay, aber unnötig“ war der Grund für die Entfernung dieser stimmungsvollen Seite.

Veröffentlicht unter Comic, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (189): Stehaufmännchen (xxiii)

Die Floskel vom „großen Schritt für die Menschheit“ mochte Ralf dann doch nicht noch einmal strapazieren. Damit entfiel die obige Bildfolge. (Und die untenstehende auch …)

Veröffentlicht unter Buchauszug, Comic, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (188): Stehaufmännchen (xxii)

Wäre diese Gesprächspassage nicht noch ein wenig geändert worden, fänden wir sie jetzt in stimmungsvollen Blautönen auf Seite 87 / 88.

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (187): Stehaufmännchen (xxi)

Der Tod ihres Alphamännchens lässt die Primaten über ihre Vergänglichkeit nachdenken. Dabei mochten sie den alten Fiesling gar nicht besonders. Der Held Flop ist hier noch zu groß (vgl. Seite 119).

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar