Schande über mich!

Die politischen Karikaturen von Kittihawk sind der zuverlässig toteste Punkt in jeder Ausgabe der „taz“, in der sie erscheinen. (Der „Spiegel“ hat von ihrer Veröffentlichung zum Glück inzwischen abgelassen). Diese Bilder und ihre Texte sind so kleinbürgerlich wie witzlos und derart hässlich, dass ich sie stets auf eine Weise ignoriere, die ich von Servierkräften gelernt habe: ich erspähe sie aus dem Augenwinkel und vermeide es, sie direkt anzusehen oder gar zu lesen.
Sechs Sekunden vergeudete Lebenszeit sind in meinem Alter kein Pappenstiel.
Heute ist es mir doch passiert. Ich habe beim Umblättern nicht aufgepasst, und schwupp: was musste ich sehen? Einen Autofahrer, der die Begriffe „Verkehrsampel“ und „Ampel-Koalition“ durcheinanderbringt. (Zugegeben: es gab schon schlimmere…)
Fazit: Die größten narzisstischen Kränkungen fügt man sich am Ende selber zu!

Dieser Beitrag wurde unter Cartoon, Rezension abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.